Kolams | Streuzeichnungen im Wrangelkiez

6. Juli 2009 by

Willkommen! Vanakam!

Die vielfältige Kiezkultur um die Wrangelstraße herum bildet den Raum für die künstlerische Intervention >Malokkolam<. Kaaren Beckhof bezieht sich dabei auf die südindische Tradition der Schwellenzeichnung, genannt Kolam. Mit weißem Steinmehl setzt Sie labyrinthartige Ornamente auf den Boden. Deren Grundform ist ein Punktegitter, das meditativer Konzentration folgend, mit einer unendlichen Linie umfahren wird. Man kann es zugleich als Einladung, wie auch als Schutz verstehen.

Eingeladen sind alle BewohnerInnen und Gäste zu Kolam – Aktionen und zur Mitwirkung an diesem Blog. Von August bis September wird Kaaren Beckhof jeden Sonntag ein Kolam entstehen lassen. Im Spätsommer werden Kolams zu Feiern vor Gebäuden in der Nachbarschaft „gesetzt“ und laden ein, kulturelle und weltanschauliche Vielfalt auf eine besondere Weise zu erleben.

KiezbewohnerInnen jeden Alters können an einem Kolam-Workshop teilnehmen und die öffentlichen Aktionen unterstützen.

Mit freundlicher Unterstützung von:

Logoleiste

Wir danken herzlich:

Geschäftsführer S. Guna Laxy Caash & Carry Asiatische Lebensmittel für die Spende der Reisigbesen.

Pfarrer Olaf Polossek und der Katholische St. Marien Liebfrauen Gemeinde für die Räumlichkeiten.

Schuldirektorin Anette Spieler und der Fichtelgebirge Grundschule für die Finanzierung des Kinderworkshops.

Dr. Jutta Franzen für die redaktionelle Mitarbeit an diesem Blog.

Kunstraum AVUS

15. April 2013 by

Ausstellungseröffnung und Booklaunch
in der Kommunalen Galerie Berlin

AVUS_Einladungskarte

Bild 6ein Projekt der Initiative temporäre Kunsträume e.V.

Sonntag, 21. April 2013
16:00 – 21:00 Uhr

33 interdisziplinäre Arbeiten von 24 internationalen KünstlerInnen

Beiträge von 6 AutorInnen:

Knut Ebeling, Margaret Ewing, Jaqueline Krickl, Jochen Sandig, Sabine Sanio, Marc Wellmann

 

booklaunch-special:
16 Uhr         Streuzeichnung/Performance von Kaaren Beckhof
16:30 Uhr   Begrüßung und Einführung
17 Uhr         Interaktive Performance von Daniel Unsöld,  YouOccupyMyÖffentlichenRaum
17:30 Uhr   Tanzimprovisation von Mikel Aristegui, Bewegungen 3. Es tanzt Angela Alves.

 

KünstlerInnen:

Meira Ahmemulic, Mikel Aristegui, Kaaren Beckhof, Claudia Brieske,
Paul Darius, Jana Debrodt, Dirk Herrmann, Volker Hormann,
Kimberley Horton, Elvira Hufschmid, Fabian Knecht, Christin Lahr,
Monika Lilleike, Peter Müller, Jennifer Oellerich, Michael Rauter,
Thomas Rössler, Michael Rogge, Justin Time, Daniel Unsöld,
York Wegerhoff, Bertram Weisshaar, Ommo Wille, Eva AM Winnersbach

Das Buch „Kunstraum AVUS“ erscheint am 15.04.2013 im E.A. Seemann Verlag, Leipzig.

HerausgeberInnen: Claudia Brieske, Elvira Hufschmid, Jaqueline Krickl, Peter Müller

Ort: Kommunale Galerie Berlin
Hohenzollerndamm 176
10713 Berlin, Germany
http://www.kommunalegalerie-berlin.de/

http://www.kunstraum-avus.de/

In Kunstraum AVUS reagierten KünstlerInnen durch visuelle, performative Interventionen auf die Geschichte und die spezifische Situation des vorgefundenen Ortes, hier die historisch erste Rennstrecke der Welt AVUS und heutige Autobahn A115 im Westen Berlins. „Kunstraum AVUS“ ist ein Projekt von der Initiative temporäre Kunsträume e.V.

Die Initiative temporäre Kunsträume e.V. entwickelt und initiiert raumbezogene Kunstprojekte und Veranstaltungen im Stadtraum Berlin mit Akteuren aus den Bereichen der zeitgenössischen Bildenden Kunst, Musik und Tanz. An markanten Orten in der Stadt entstehen temporär angelegte Kunsträume, die verschiedene Ebenen der Wahrnehmung ansprechen und spezifische Raumstrukturen offen legen.

Kolam zum Zuckerfest | Frauen der Fatih Gemeinde und Nachbarschaft

4. Oktober 2009 by
Ulrike und Kaaren rahmen, Yasemin entwirft die Mitte.

Ulrike und Kaaren rahmen, Yasemin entwirft die Mitte.

Zum Ende des Ramadan wird hier das Zuckerfest gefeiert.

Zum Ende des Ramadan wird hier das Zuckerfest gefeiert.

Kolam zum Freiwilligentag | Mehrgenerationenhaus

4. Oktober 2009 by

Einladung zum Mitmachen.

Einladung zum Mitmachen.


Acht Frauen beteiligten sich an der offenen Mitmachaktion.

Acht Frauen beteiligten sich an der offenen Mitmachaktion.

Die Punkte sind gesetzt

"Pullis" setzen.

Aus der Handbewegung entstehen die Linien

Linien schwingen.

09_09_12_02b

Unser Kolam !

... und im Vergehen ...

Im Vergehen. Schön war's.

Kolam zum Taizé Gottesdienst | Evangelische Taborgemeinde

3. Oktober 2009 by

Vor der Taborkirche ist es Sonntagsmorgens sehr friedlich.

Besinnung. Hier soll eine Sierpinskikurve entstehen.

Stiller Moment der Besinnung. Hier soll eine Sierpinskikurve entstehen.

Nur ein junger Mann verirrt sich noch etwas alkoholisiert aus dem Lovelight an diesen Ort, an dem ich zuvor Reste von Kreidezeichnungen der Nachbarschaftskinder weggewaschen hatte.

Unerwartete frühmorgendliche Gesellschaft.

Unerwartet ausdauernde Gesellschaft.

Anfangs hat er „Lust die Zeichung irgendwie zu zerstören.“ Es versteht nicht, warum ich so viel Mühe darauf zu verwenden bereit bin. Aber vielleicht freuen sich die Steine nach dem Schock des Zermahlenwerdens nach Millionen von Jahren, in diese, wenn auch nur vorrübergehende, Ordnung zu gelangen? So ähnlich beginnt er Sinn in meinem Tun zu suchen und damit eine besonnene, charmante Unterhaltung. Danke, Unbekannter! Nach ein, zwei Stunden sucht er nach einem Wort, für das was er gesehen hatte. „Schön.“ Das klang ehrlich.

Die Sierpinskikurven sind ...

Und für die, die der mathematische Teil dieses Kolams interessiert: Sierpinskikurven ...

… sind eine rekursiv definierte Folge von stetigen geschlossenen fraktalen Kurven, die im Übergang n \rightarrow \infty das Einheitsquadrat ausfüllen. Sie wurden 1912 vom polnischen Mathematiker Waclaw Sierpinksi definiert.

mehr

Kolam für den Salon von Neukölln

3. Oktober 2009 by

Die Neuköllner Kunstfigur Herr Steinle, seineszeichens zugezogener Schwabe, lud 160 Nationen aus seinem bekannten Berliner Bezirk  in den „Salon von Neukölln.“ Kaaren Beckhofs Kolams charakterisierten temporär den Ort. Mit der Unterstützung der Schule für Kunst und Gestaltung in der Kulturbrauerei Berlin entstanden farbprächtige Bodenzeichnungen. Neukölln TV sendet den 12 minütigen Beitrag „Herr Steinle lädt ein in den Salon der Karl-Marx-Straße.“

Andrei und Max Krioukov gestalten mit. Nathalie mischt die Farben.

Andrei und Max Krioukov gestalten mit.

NeuköllnerInnen, ahoi!

NeuköllnerInnen, ahoi!

Der Höhepunkt. Der Salon wird durch eine Puja zu Ehren von Sri Ganesh eingeweiht.

Der Höhepunkt: das kleine Kolam für die Puja zu Ehren von Sri Ganesh.

Der hinduistische Sri Ganesh Tempel in der Hasenheide war neben vielen anderen zu Gast in Herrn Steinles Salon von Neukölln.

Kolam Nordkurve | Kunstraum Avus 2009

3. Oktober 2009 by

Fast 30 Fernfahrer übten sich auf dem Avus Parkplatz in der Nordkurve im Kolamsetzen. Von Montag bis Sonntag markierten sie ihr temporäres Verweilenden vor ihrer Fahrerkabine. Am Sonntag war ihr Kommen und Gehen überall sichtbar.

Harun (Türkei) besaß eine Fischfabrik.

Harun (Türkei) besaß eine Fischfabrik.

Ivir (GB), ein Naturtalent.

Ivor (GB). Ein Naturtalent.

Wilfried kommt.

17:30 Uhr: Wilfried (Mönchengladbach) dreht eine Runde für uns.

16 Uhr: Kaaren an der Ausfahrt des Avus Parkplatzes.

18 Uhr: Kaaren an der Ausfahrt des Avus Parkplatzes.

Kurz vor Ende. Das Sonntagfahrverbot für LKWs gilt bis 22 Uhr. Gute Fahrt!

Kurz vor Ende. Das Sonntagfahrverbot für LKWs gilt bis 22 Uhr. GUTE FAHRT!

Kolam zum Erntedankfest | Taborkirche

2. Oktober 2009 by

Früh am Morgen schüttete der Himmel sich die Seele aus dem Leib. Doch das Satelitenbild kündigte an, dass sich die Wolken bis 9 Uhr verziehen würden. Gut, die Windböen jedoch erreichten bis zu 55 kmh. Das Kolam zum Erntedank hatte eine schwere Geburt. Es wird endgültig Herbst, Zeit zum Drachensteigenlassen.

Tabor Erntedank aTabor Erntedank  bTabor Erntedank c

Nandri, Kolam!

Fotos: Gabriele Hulitschke

Kunstraum AVUS Nordkurve 2009

26. September 2009 by

Die Norkurve der AVUS (Automobil-Verkehrs- und Übungs-Straße) wird an drei Sonntagen im September zum Ort zeitgenössischer Kunst: Aktion Performance, Installation, Spaziergang.

In diesem Rahmen betrachtet Kaaren Beckhof am Sonntag, den 27. September von 14-20 Uhr den von der Kurve umschlossenen LKW Parkplatz aus der Sicht der Fernfahrer. Sie kommen mitsamt Ihrem mobilen Teilzeitzuhause, Ihrer eingebauten Schafkabine und einem Wohnzimmer mit Aussicht an diesen Ort. Ihnen wird ein Kolam auf Ihre Auffahrt gesetzt. Auf dem Parkplatz sind außerdem überall vor den LKWs kleine Kolams zu sehen, verwitterte wie auch hell strahlende, die die Künstlerin gemeinsam im Laufe der Woche mit den Fahrern gestaltet hat. Neben dem den legendären „Kings of the Road“ werden so auch die „Queens of the House“ sichtbar.

Praktisch unterstützt wird die interaktive Aktion von Karin Kaiser und Christine Lenz.

AVUS NORDKURVE

—————————————————————————————————–
Aktion Performance Installation Spaziergang
—————————————————————————————————–

Eröffnung Sonntag 13. September um 14 Uhr
Tag des offenen Denkmals
geöffnet am 13., 20., 27. September von 14 bis 20 Uhr

AVUS Nordkurve im Dreieck Funkturm Berlin-Messe Süd
Ausfahrt Raststätte AVUS A115

Bertram Weisshaar | Spaziergang
Ommo Wille/Eva AM Winnersbach | Intervention
Jan Werner | Klang
Daniel Unsöld | Guerilla Gardening
Thomas Roessler | Zeichenperformance
Peter Müller | Installation
Fabian Knecht | Installation
Michael Rauter, Volker Hormann | Klang
Elvira Hufschmid | Kurvenzeichnung
Jana Debrodt  | Lärmkraftwerk
Claudia Brieske| Klang
Kaaren Beckhof | Kolam
Meira Ahmemulic | Video

—————————————————————————————————–

] Spaziergang | Zwischen AVUS, Bahngleis und Knüppeldamm [
Sonntag 13. September 2009, 14.00 – 17.30 Uhr,
mit Bertram Weisshaar Treffpunkt: S-Bahnhof Westkreuz, Ausgang

] Workshop | Photographie und Spaziergangsforschung [
Sonntag 13. September 2009, ab 10 Uhr
Bertram Weisshaar und Kai- Hesse, BerlinPhotoWorkshops
Teilnahmegebühr für ganztägigen Workshop: 45 €
Anmeldung & Nachfragen an: fotografie@spaziergangsforschung.de

Mal- und Bastel-Workshop für Kinder von 6 bis 12 mit Daniel Unsöld
>>Ich baue mir meinen Traum: Garten statt Asphalt.<<
Sonntag 13.9., 13 Uhr  Stillgelegte Autobahnauffahrt, Nähe S- Bahnhof Westkreuz
(Infos unter Tel. 0172/3944284).

15, 16, 17, 18 und 19 Uhr: Crashkurs Guerilla Gardening mit Daniel Unsöld

—————————————————————————————————–
Ein Projekt der Initiative temporäre Kunsträume e.V. Berlin

In Kooperation mit
Georg Kolbe Museum
Atelier Latent für Spaziergangsforschung
Solistenensemble Kaleidoskop/Radialsystem V
Berlin Photo Workshops
—————————————————————————————————–

www.kunstraum-avus.de
—————————————————————————————————–
Kunstraum AVUS in der Kunstkammer des Georg Kolbe Museums

Eröffnung am 20. September 11:30 Uhr

Georg Kolbe Museum, Sensburger Allee 25, 14055 Berlin
S-Bahnhof Heerstrasse, S9, S75
www.georg-kolbe-museum.de

Salon von Neukölln

21. September 2009 by

Der Platz der Stadt Hof in Neukölln, im Alltag ein unaufgeregender Ort des Transits, wird am Donnerstag, den 24.09. um 12 Uhr zum „Salon von Neukölln“. Kaaren Beckhofs meditative Bodenzeichnungen, Kolams, fordern zum temporären Innehalten auf. Ein Flashmob sorgt für die Sichtbarkeit der 160 Herkunftsnationen des Bezirks, die anschließend auf der Couch zum Tee einladen. Die Kunstfigur Reinold Steinle, geborener Schwabe, gefühlter Berliner und neugierig auf seine spezielle Umgebung, moderiert den Salon und interviewt PassantInnen. Und das beste ist, dass die Hindus vom Sri Ganesh Tempel um 14 Uhr an meinem zentralen Kolam den Salon mit einer Puja einweihen und segnen! Die Episode IV der neuköllntv Serie „Herr Steinle entdeckt die Karl Marx Straße“ wird das Geschehen dokumentieren.

Flyer zum Salon von Neukölln [pdf]

Salon Neukölln

Kolam zum Tag des Offenen Denkmals | St. Marien-Liebfrauen Kirche

15. September 2009 by
Kein Kolam auf dem Kirchhof.

Regenschirme statt Kolam auf dem Kirchhof.

Nur einige Trauben ranken ins Freie.

Nur wenige Trauben ranken riskant ins Freie.

Sturzregen.

Dann Sturzregen ...

In der Kirche Trost.

... und Trost.

Jesus in der kleinen Kapelle.

Mit Herz. Jesus in der kleinen Kapelle. Aufflackernde Erinnerung:

Ein Aufflackern an die Erinnerung der "Cathredal of sacred heard of Jesus" in Pondicherry/ Südindien.

Jesus in der "Cathedral of immaculate Conception" ...

Segen empfangen durch Handauflegen.

... in Pondicherry. Verbindung mit dem Heiligen durch Handauflegen.

Der Regen hat sich beruhigt. Es kann weitergehen.

Der Regen hat sich beruhigt. Es kann weitergehen.

Mit Schwester Ingrid.

Mit Schwester Ingrid.

Der Linie folgender.

Der Linie folgender.

Am Ende des Tages.

Am Ende des Tages.